VDMA2 viewer

GAIA-X – Wirtschaft verlangt nach Umsetzung

Shutterstock

Der VDMA begrüßt die GAIA-X Initiative hin zu einer höheren Souveränität in einer datenbasierten Ökonomie. Der Maschinenbau steht im Zentrum einer digital vernetzten industriellen Wertschöpfung.

Der VDMA begrüßt die GAIA-X Initiative hin zu einer höheren Souveränität in einer datenbasierten Ökonomie. Der Maschinen- und Anlagenbau steht im Zentrum einer digital vernetzten industriellen Wertschöpfung. Daher unterstützt der VDMA GAIA-X seit den Anfängen der Initiative und ist Day-One-Member der GAIA-X Foundation in Brüssel.

Den immer wieder vorgestellten Fortschritten muss in 2021 die konkrete europäische Umsetzung folgen. Anwender und KMU müssen beim Schaffen von GAIA-X-Angeboten in den Fokus rücken. Bisheriger Ergebnisse müssen unter dem Dach der EU-Datenstrategie in den geplanten europäischen Datenräumen zusammenführt geführt werden.

Gaia-X kommt eine Schlüsselrolle dabei zu, die Datensouveränität der beteiligten Unternehmen zu stärken.

GAIA-X kommt eine Schlüsselrolle dabei zu, die Datensouveränität der beteiligten Unternehmen zu stärken. Denn die Schrems-II-Entscheidung des EuGH rückt immer mehr die Frage des Speicherorts von Daten in den Fokus und ob auf die Daten auch aus Staaten außerhalb der EU zugegriffen werden kann. GAIA-X kann anhand seiner Transparenz Unternehmen die Möglichkeit geben, Daten und Dienste rechtssicher und vertrauensvoll zu verwalten.

 

Weiterführende Links:

Gaia-X - Eine vernetzte Datenstruktur für ein europäisches digitales Ökosystem

Beispiel für Use Case Smart Manufacturing