VDMA2 viewer

Blockchain - starkes Interesse und erste Use Cases in der Industrie

Shutterstock

Blockchain gilt als eine der Technologien, die die Zukunft maßgeblich prägen wird.

Blockchain gilt als eine der Technologien, die die Zukunft maßgeblich prägen wird. Die Technologie qualifiziert sich ideal für die Bewältigung von Herausforderungen in zahlreichen Anwendungszenarien. Im industriellen Umfeld gehört dazu insbesondere die vernetzte Industrie 4.0. Die Blockchain hat das Potenzial, zentrale Plattformen abzulösen und automatisierte, organisationsübergreifende sowie vertrauenswürdige Workflows zu etablieren.

Der VDMA hat das Thema Blockchain aufgegriffen und in Gesprächsrunden mit den Mitgliedern weiter vertieft. Dabei zeigten sich das enorme Interesse an der Technologie sowie bereits implementierte Use Cases.

„Wir befinden uns noch immer in einer führen Phase der Blockchain-Technologie, was die Implementation im industriellen Umfeld betrifft.“, sagt Prof. Claus Oetter, Geschäftsführer des VDMA Software und Digitalisierung sowie Leiter der Abteilung Informatik im VDMA. „Als VDMA nehmen wir die wichtige Rolle eines Integrators wahr, der Softwarehäuser und den klassischen Maschinenbau zusammenbringt. Zentrale Bedeutung kommt der Frage zu, für welche Geschäftsprozesse die Blockchain nutzbringend eingesetzt werden kann und welche Bewertungskriterien ich nutzen kann, wann sich die Blockchain-Implementierung lohnt. Mögliche Use Cases betreffen beispielsweise die automatisierte Auftragsabwicklung zwischen Maschinen, des Supply Chain Managements sowie die Protokollierung von Daten und Rechten. Als VDMA wollen wir es den Mitgliedern ermöglichen, als Vorreiter das Thema Blockchain anzugehen und Einstiegshürden zu überwinden.“

In unserer neuesten Folge (erscheint Ende März) unseres Industrie Podcast des VDMA geht es um die Bedeutung und die Chancen, die Blockchain für den Maschinen- und Anlagenbau haben kann.