Agile Zusammenarbeit bei der Entwicklung neuer Produkte im Hardware-Bereich

Shutterstock

Virtueller Erfahrungsaustausch am Donnerstag, 25. Februar 2021, 10:00 bis 11:30 Uhr

Agilität basiert auf der Arbeit in kurzen Intervallen unter starker Einbeziehung verschiedener gruppendynamischer Prozesse und unter enger Begleitung durch fachliche nicht-technische Stakeholder.

Das Team steht bei der agilen Produktentwicklung im Vordergrund. Enge, interdisziplinäre Zusammenarbeit ist gefordert. Agile Methoden fördern den Austausch, es wird nicht von oben herab diktiert, die Mitarbeit aller Beteiligten ist ausdrücklich erwünscht. Das schweißt das Team noch stärker zusammen. Dank agiler Entwicklungsmethoden wird aus einem Kompromiss aus Kosten, Zeit und Qualität ein Kompromiss aus Kosten, Zeit und Funktionalität.

Wir freuen uns daher sehr, Ihnen heute zu diesem Themenaspekt neue Impulse geben zu können. Am Beispiel der Rosenberger HF-Technik GmbH & Co. KG und der Motius GmbH wird Ihnen in unserem Web-Format aufgezeigt, welche Vorteile eine Entwicklungspartnerschaft mit sich bringt und wie der erfolgreiche Einsatz agiler Methoden am Beispiel einer Drohnenladestation aussehen kann.

Wir laden Sie herzlich ein, sich in unserem Online-Erfahrungsaustausch mit den Referenten und Ihren Kolleginnen und Kollegen aus unseren Mitgliedsunternehmen auszutauschen und die Relevanz von agiler Produktentwicklung für den Maschinen- und Anlagenbau zu diskutieren.

Zur Anmeldung kommen Sie mit diesem Link: Kalender - VDMA