Online Security-Frühstück zum Thema MRL, RED, NLF: Cybersecurity-Regulierung in Europa

Shutterstock

Welche für den Maschinenbau relevanten Anforderungen bezüglich Cybersecurity gibt es derzeit? Welche Erwartungen hat der VDMA auf die Entwicklung der Regulierung zu Cybersecurity? Wie verhalte ich mich als Produkthersteller im Maschinen- und Anlagenbau?

Auf politischer Ebene herrscht derzeit eine rege Betriebsamkeit in Bezug auf regulatorische Vorgaben für Cybersecurity von Produkten. Insbesondere zum Thema „IoT“ gibt es regulatorische Initiativen, die Cybersecurity beim Inverkehrbringen zu verankern.

Unser Referent und VDMA-Experte Thomas Kraus berichtet von derzeit gültigen und für den Maschinenbau relevanten Anforderungen. Dazu zeigt er auf, welche Gremien derzeit an relevanten Regularien für Cybersecurity arbeiten. Zuletzt gibt Thomas Kraus einen Überblick, wie man sich als Hersteller aufstellen sollte, um dem Thema Cybersecurity angemessen zu begegnen.

Positionspapiere des VDMA:

Der VDMA hat gemeinsam mit Mitgliedsunternehmen die Positionen des Maschinen- und Anlagenbaus zur Cybersecurity formuliert. Die Positionen umfassen Anforderungen an gesetzliche Rahmenbedingungen, aber auch Anforderungen an das Inverkehrbringen und den sicheren Betrieb von vernetzten Maschinen und Anlagen.

https://tun.vdma.org/viewer/-/v2article/render/37667254

Datum:

Mittwoch, 16. Dezember 2020, 08:30 – 09:30 Uhr Web-Meeting / Microsoft TEAMS

Zielgruppe:

Geschäftsführer, Produktverantwortliche, Cybersecurity-Verantwortliche

Anmeldelink: https://www.vdma.org/kalender/-/event/view/61138