Ergebnisse der zweiten VDMA Blitz-Umfrage Corona-Virus

shutterstock

Wir geben Ihnen einen Überblick über die Ergebnisse der zweiten Befragung des VDMA zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie. Die Ergebnisse stehen exklusiv für VDMA-Mitglieder zur Verfügung.

Die Umfrage des VDMA wurde im Zeitraum 25. bis 27. März 2020 durchgeführt. Angeschrieben wurden ca. 3.100 Entscheidungsträger aus den VDMA Mitgliedsunternehmen. Für den Fachbereich Software und Digitalisierung hier die Ergebnisse zusammengefasst:

• Im Vergleich zur ersten Umfrage hat sich die Lage im Maschinenbau, aber
auch in allen Fachverbänden, verschärft

• Lieferkettenstörungen liegen insbesondere in Deutschland vor (85%)
• Störungen in den Betriebsabläufen sind überdurchschnittlich häufig (37%) nicht durch alternative Lieferanten abwendbar
• 92% der Unternehmen im FV Software und Digitalisierung erwarten Umsatzeinbußen für 2020, zwei Drittel von ihnen zwischen 10% und 30%
• 58% der Unternehmen haben Kapazitätsanpassungen vorgenommen, überwiegend über das Arbeitszeitkonto, aber auch Einstellungsstopps und Kurzarbeit sind allgegenwärtig
• 72% der Unternehmen erwägen eine Kürzung ihrer Investitionsvorhaben für 2020, etwa 80% im Umfang < 30%

Detaillierte Ergebnisse und Charts finden Sie im Downloadbereich.

Downloads