Webinar "Virtuelle Inbetriebnahme"

Shutterstock

Die Virtuelle Inbetriebnahme wird am digitalen Abbild der Maschine durchgeführt. Sie reduziert die Zeiten der Inbetriebnahme beim Kunden erheblich und deckt Mängel auf.

Die Virtuelle Inbetriebnahme verwendet das digitale Abbild einer realen Maschine einschließlich aller Steuerungs- und Softwarestände und dient dem Maschinenbauer zur Absicherung der Produktentwicklungsschritte bis hin zur realen Inbetriebnahme. Fehler oder Mängel entstehen häufig, weil Kundenwünsche oder Produktverbesserungen berücksichtigt wurden, aber deren Durchgängigkeit nicht bis ins Detail geprüft ist. Diese Unstimmigkeiten können verhindert werden, bevor eine Maschine ausgeliefert wird.

Das Webinar findet am 26. Februar von 14 bis 15 Uhr statt und zeigt, wie eine Virtuelle Inbetriebnahme vorbereitet und durchgeführt wird und welcher Nutzen sich für den Maschinenhersteller ergibt.

Hier melden Sie sich zum Webinar „Virtuelle Inbetriebnahme“ an.

Sprecher in diesem Webinar sind:

  • Dr. Christian Daniel, ISG Industrielle Steuerungstechnik GmbH
  • Michael Zetzsche, HOMAG GmbH
  • Bernd Mussmann, Siemens Industry Software GmbH