Herausragende Talente gesucht: Nachwuchspreis für Digitalisierung im Maschinenbau

Shutterstock

Der VDMA Software und Digitalisierung lobt zum zweiten Mal den Nachwuchspreis „Digitalisierung im Maschinenbau“ aus.

Nachwuchspreis „Digitalisierung im Maschinenbau“

Der VDMA Fachverband Software und Digitalisierung lobt seit 2017 den Nachwuchspreis „Digitalisierung im Maschinenbau“ aus. Mit der Auszeichnung sollen Abschlussarbeiten von Nachwuchskräften aus den Fachbereichen Ingenieurwissenschaften und Informatik gewürdigt werden, die praxisbezogene Lösungen für die digitale Transformation im Maschinen- und Anlagenbau erarbeitet haben.

Entscheidendes Kriterium für die Nominierung ist die herausragende Qualität der Abschlussarbeit (Note „sehr gut“) als Bachelor, Master, Diplom-Ingenieur oder Diplom-Informatiker und ein Empfehlungsschreiben des betreuenden Professors. Teilnehmen können Studierende und Absolventen von Universitäten und Hochschulen aus Deutschland. Schwerpunktmäßig sollte sich die einzureichende Abschlussarbeit mit der Digitalisierung im Maschinen- oder Anlagenbau beispielsweise in den Anwendungsfeldern Produktion, Logistik, Vertrieb, Service oder mit der Entwicklung von digitalisierten Produkten oder produktbegleitenden Dienstleistungen auseinandersetzen.

Teilnahmemöglichkeit

An der Nominierungsphase zum Nachwuchspreis „Digitalisierung im Maschinenbau“ können sich alle Professoren aus den Fachbereichen Ingenieurwissenschaften und Informatik, die an einer deutschen Hochschule oder Universität tätig sind, beteiligen.

Einreichung der Unterlagen

Nur herausragende Bachelor-, Master- oder Diplomarbeiten mit der Note „Sehr gut“ können vom jeweils betreuenden Professor mit einem Empfehlungsschreiben (Formular im Downloadbereich des Artikels) der Jury vorgeschlagen werden. Die Arbeit ist in deutscher oder englischer Sprache vorzulegen. Außerdem sind folgende Dokumente einzureichen:

  • Kurzfassung der Ergebnisse in deutscher Sprache (max. 1 Seite) als pdf-Datei
  • Gesamtfassung der Arbeit in deutscher oder englischer Sprache als pdf-Datei
  • Empfehlungsschreiben des betreuenden Professors mit Angaben zur Aufgabenstellung, Art der Abschlussarbeit, Benotung und Kontaktdaten (Formular im Downloadbereich des Artikels)

Das Empfehlungsschreiben zur Nominierung der Abschlussarbeit muss außerdem eine kurze fachliche Einschätzung zum hervorragenden fachlichen Niveau der Arbeit beinhalten. Pro Betreuer kann maximal eine Abschlussarbeit vorgeschlagen werden.

Einsendeschluss

Alle Vorschläge müssen dem VDMA Fachverband Software und Digitalisierung mit vollständigen Unterlagen bis zum 1. September 2018 vorliegen. Es können Arbeiten eingereicht werden, die zwischen dem 1. September 2017 und dem 1. September 2018 erstellt und bewertet wurden.

Alle Unterlagen (Empfehlungsschreiben, Kurzfassung der Abschlussarbeit und die vollständige Abschlussarbeit sind elektronisch an Guido Reimann zu übermitteln.

Auswahl des Preisträgers

Nach Beendigung der Nominierungsphase erfolgt eine Bewertung der vorgeschlagenen Arbeiten durch die Jury. Die Mitglieder der Jury werden durch den Vorstand des VDMA Fachverbandes Software und Digitalisierung benannt. 

Preisverleihung

Die Auszeichnung der Preisträger erfolgt im Rahmen einer VDMA-Veranstaltung. Der Preis wird in zwei Kategorien vergeben und ist mit jeweils 500 Euro dotiert. Darüber hinaus erhalten alle nominierten Personen eine Nominierungsurkunde zur Würdigung des individuellen Beitrags für die digitale Transformation im Maschinen- und Anlagenbau.

 

Kennen Sie schon unsere App? Sie steht im Play Store für Android, im App Store für IOS und im Microsoft Store zum Download bereit.

 

Kennen Sie auch die VDMA-Initiative „Maschinenhaus“ und den Hochschulpreis „Bestes Maschinenhaus“. Nähere Informationen finden Sie unter: https://bildung.vdma.org/hochschule

Downloads