VDMA Arbeitskreise

Shutterstock

Unsere Arbeitskreise beschäftigen sich mit verschiedenen Aspekten der Digitalisierung in Maschinenbauunternehmen, Normungsaspekten und dienen dem intensiven Erfahrungsaustausch unter den Mitgliedern.

Unsere Arbeitskreise beschäftigen sich mit verschiedenen Aspekten der Digitalisierung in Maschinenbauunternehmen, Normungsaspekten und dienen dem intensiven Erfahrungsaustausch unter den Mitgliedern. Nachfolgend haben wir Ihnen die Themenschwerpunkte und Ansprechpartner mit den aktuellen Terminen kurz und knapp dargestellt. Als Download finden Sie alle Arbeitskreise, die wir anbieten. Um mehr zu Terminen und anderen Informationen zu erfahren, kontaktieren Sie bitte jeweils den genannten Ansprechpartner.

Der Arbeitskreis Big Data in Produktion und Service besteht seit 2015 und ermöglicht den Austausch unter den Teilnehmern, bündelt die Erfahrungen und stellt das gewonnene Know-how den Mitgliedsunternehmen des VDMA zur Verfügung.

Wenn Sie am nächsten Arbeitskreis Big Data interessiert sind, kontaktieren Sie: thomas.riegler@vdma.org

Mehr zu dem Thema Big Data finden Sie hier

Der Arbeitskreis soll einerseits dazu dienen, dass die Teilnehmer Erfahrungen und „Best Practices“ untereinander austauschen und so ihre Expertise erweitern. Zum anderen soll konsolidiertes Erfahrungswissen gesammelt und publiziert werden, welches Anfängern auf diesem Gebiet die ersten Schritte zu einer eigenen Plattformlösung leichter macht. Darüber hinaus sind zentrale Informationsveranstaltungen sowie Erfahrungsaustausche in Unternehmen aus dem Expertenkreis im VDMA geplant.

Der seit 2013 bestehende Arbeitskreis hat sich zum Ziel gesetzt, den Erfahrungsaustausch unter "fortgeschrittenen" Mitarbeitern von VDMA-Mitgliedsunternehmen zu fördern. Im Mittelpunkt stehen dabei die agile Softwareentwicklung bzw. das agile Projektmanagement bei Unternehmen mit einem hohen Softwareentwicklungsanteil. In Form von Praxisvorträgen werden Umsetzungsbeispiele vorgestellt und von den Experten diskutiert.

Teilnahmemöglichkeit: Nur für VDMA-Mitglieder (Experten).

Bei Fragen zum Expertenkreis kontaktieren Sie bitte Guido Reimann.

Mehr Informationen zu dem Thema Agile Softwareentwicklung finden Sie hier

Industrial Security ist der Schutz technischer Systeme in Produktion, Fertigung und Intralogistik vor prinzipiell unbekannten Angriffen und Störungen mit dem Ziel, den Geschäftsprozess im Betrieb aufrecht zu erhalten. Als technische Systeme gelten dabei Maschinen und Anlagen, deren industrielle Steuerungskomponenten, Netzwerkkomponenten, Sensoren und Aktoren sowie die mit den Systemen verbundenen Dienste. Ursache von Angriffen und Störungen technischer Systeme sind Menschen oder die Umgebung (Umwelt) des Systems. Zum besseren Verständnis lässt sich dies auf „Schutz der Maschine vor dem Menschen“ reduzieren.

Informationssicherheit im Maschinen- und Anlagenbau ist der technische und organisatorische Schutz von schützenswerten Informationen. Egal ob auf Papier, elektronisch gespeichert oder in der „Cloud“. Angefangen bei Leitlinien und Hilfestellungen, über Mitarbeitersensibilisierung bis hin zu Cyberversicherung dient die Informationssicherheit dabei, neue und bestehende Geschäftsprozesse des Unternehmens zu ermöglichen – und das dauerhaft.

Der 2015 gegründete Arbeitskreis hat das Ziel, Standardisierungen beim Datenaustausch zwischen den verschiedenen Systemen in der Intralogistik voranzutreiben. Dazu wurde in einem ersten Schritt ein VDMA-Einheitsblatt zur "Standardisierung der ERP-WMS-Schnittstelle" erarbeitet.

Dieser Arbeitskreis hat

  • die Umfrage zum Einsatz von Simulationswerkzeugen im Maschinenbau durchgeführt.
  • die Online-Publikation „Wege zum digitalen Zwilling“ zusammengestellt und publiziert
  • zwei Vortragsveranstaltungen zum Einsatz von Simulationswerkzeugen und dem damit generierten Nutzen organisiert (im Rahmen der PE Veranstaltungen)
  • Ein Webinar vorbereitet und durchgeführt (Thema:Virtuelle Inbetriebnahme)
  • Ein weiteres Webinar befindet sich in Vorbereitung- -- Thema: Strukturmechanik

Bei Interesse für diesen Arbeitskreis wenden Sie sich gerne an meinolf.groepper@vdma.org

Auf Beschluss des Vorstandes des Fachverbands Software und Digitalisierung treibt der VDMA das Thema Machine Learning in einem eigenen Expertenkreis voran. Sprecher des Arbeitskreises ist Matthias Dietel, Focal Point Industrie 4.0, IBM Germany Lab und Mitglied des Fachverbands-Vorstandes.

Ziel des Arbeitskreises ist es, Anbieter und Anwender zusammenzubringen und die Nutzung von Machine Learning im industriellen Umfeld in den Mittelpunkt zu stellen. Die Anwendungsbereiche von Machine Learning sind vielfältig, prominente Beispiele sind Predictive Maintenance, industrielle Bildverarbeitung und Robotersteuerungen aber auch die Logistik innerhalb und außerhalb der Fabrik.

Mehr Informationen zu dem Thema Machine Learning finden Sie hier